TerraConsult GmbH
Nördliches Schlossrondell 10
D-80638 München
Fon +49 (0)89 24 29 43 33
Fax +49 (0)89 24 29 43 34

Geschäftsführer:
Alexander Kaufmann
UStID 221 511 015
HRB 151397
info@terraconsult.info

Wirtschaftsstandort Ukraine

Die Ukraine ist eines der größten Länder Europas. Mit einer Fläche von 603.700 km2 ist die Ukraine größer als Frankreich, Spanien, Schweden, Deutschland und Polen. Es grenzt an Russland (1.576 km) im Nordosten, Weißrussland (891 km) im Norden, Polen (526 km), die Slowakei (97 km), Ungarn (103 km) im Westen, Rumänien (169 km) und Moldawien (939 km) im Südwesten. Die Ukraine umgibt das Schwarze Meer und im Süden das Meer von Azov. Das Land hat eine sehr günstige, geografische Position zwischen Europa und Asien.


Nach der Unabhängigkeit der Ukraine 1991 führte die Ukraine bedeutende Wirtschaftsreformen durch, die das Land erfolgreich aus der Planwirtschaft führten, die durch die Sowjetunion gesteuert wurde. Dieser Prozess ist auch weiterhin aktiv. Es folgte eine Übergangszeit zur Marktwirtschaft, in der die Ukraine mit einer achtjährigen Rezession zu kämpfen hatte. Seit dieser Zeit verzeichnete die Wirtschaft eine beständige Zunahme des GDP-Wachstums, das jährlich 24 Prozent betrug. Der GDP beträgt 2008 schätzungsweise $ 336.851 Milliarden. Die Kreditverknappung und der Mangel an günstigen Finanzierungsmöglichkeiten hat die langfristigen Pläne der Projektentwickler beeinflusst und verzögerte deren Tätigkeiten. Die ausländischen und lokalen Projektentwickler haben die Großprojekte eingefroren und die Fertigstellungen auf ein bis zwei Jahre verzögert. Infolgedessen verlangsamte sich der ukrainische Baumarkt.

Die Finanzkrise hat die meisten Länder und Geschäftsbereiche beeinflusst, einschließlich  dem ukrainischen Immobilienmarkt. Dennoch wird eine stetige Weiterentwicklung erwartet.
Der ukrainische Immobilienmarkt ist zur Zeit in der Expansionsphase. Wegen der derzeitigen, wirtschaftlichen Situation und der Projektverzögerung von 1-2 Jahren jedoch, ist es schwierig, vorherzusehen, wann die Nachfrage nach Großimmobilien befriedigt werden kann und der Markt in die nächste Entwicklungsphase tritt.
Die wichtigsten Handelspartner sind  hierbei Russland, Deutschland, Italien und Cypern.

Mehrheitlich wird für 2010 noch nicht eine große Wiederbelebung des Immobilienmarktes erwartet, jedoch wird die Markterschließung wegen der enormen Unterversorgen und der bedeutenden Nachfrage an Großimmobilien sich weiter entwickeln. Nach wie vor besteht seitens der großen Privat-Equity Investmentfonds, Industriekonzernen und Einzelhändlern ein großes Interesse am ukrainischen Immobilienmarkt .

Bei den Präsidentschaftswahlen 2010 erreichte Wiktor Janukowytsch im ersten Wahlgang am 17. Januar 2010 etwas mehr als 35 Prozent, Julija Tymoschenko etwa 25 Prozent. Bei einer geringen Wahlbeteiligung von 67 Prozent blieben damit größere Überraschungen aus. Bei der Stichwahl am 7. Februar 2010 gewann Janukowytsch.

Weitere Informationen zu "First Site Hotel and Office Park", Odessa
Lage  -  Wirtschaftsstandort Ukraine  -  Wirtschaftsstandort Odessa  -  Kurzbeschreibung Projekt  -  Kurzbeschreibung Planung  -  Verkauf